Nach dem Tod ihrer geliebten Pflegeeltern, begann Alicia allein durch die Welt zu reisen. Was nicht immer leicht war. Sie wurde von Jägern verfolgt, von Sklavenhändlern gefangen genommen und von Menschen von denen sie dachte sie könnte ihnen Vertrauen verraten worden. Das hat Alicia zu einem sehr schüchternen Mädchen gemacht, die niemandem mehr so schnell vertraute.

Sie begegnete auf einer ihren Reisen Myria Diabolus-Namikaze und ihrem Meister Orobas Dark Klaw, doch schon wenige Tage später trennte sie sich von ihnen und reiste weiter.

Sie gelang ans Meer zu einer großen Stadt. Sie hatte Angst dort wieder so bahendelt zu werden, also versteckte sie ihre Ohren und tat so als wäre ihr Schweif einfach ein normaler Gürtel aus Pelz. Sie streifte durch die überfüllte Stadt und fühlte sich sehr unwohl. Viel zu viele Menschen waren an diesem Ort. Sie gelang in eine Seitenstraße und landete auf einem kleinen Platz mit einem Brunnen. Dort begegnete sie einer sehr elegant wirkenden Frau. Sie beobachtete diese eine Weile, bis diese in ein Gasthaus ging.

Alicia wollte ihr folgen, doch ein Windstoß fegte ihr die Kopfbedeckung vom Kopf, woraufhin die Menschen die es mitbekamen sich um sie herumstellten und sie mit argwöhnischen Blicken beäugten. Alicia war dies sehr unheimlich doch bevor irgendwer reagieren konnte wurde sie von der geheimnisvollen Fremden in den Gasthof geholt. Die Fremde stellte sich ihr als Luna vor. Alicia fand sie war eine sehr schöne Frau und sie schien sehr Weise zu sein. Sie erklärte ihr das das große Wasser das sie sah, Meer genannt wurde und spendierte ihr sogar ein Essen und auch die Übernachtung.

Doch mitten in der Nacht wurde sie plötzlich aus ihrem Bett gerissen und fort geschafft. Was genau passiert war wusste sie nicht. Hatte sie jemand verraten oder war ein Fremder ins Gasthaus eingedrungen? Sie fand sich in einem Käfig wieder, vor dem ein schmieriger Händler stand. Dieser Händler schickte einen Boten zu einem edlen Herren. Als dieser wiederkam. Ließ der Händler Alicia sauber schrubben und etwas anziehen.

Kaum war dies alles erledigt, kam ein fremder Mann und beäugte sie sich. Er redete mit dem Händler und gab ihm Goldmünzen. Er kam zu ihr in den Käfig und legte ihr ein Halseisen an. Er drohte ihr sie würde leiden wenn sie nicht tun würde was er von ihr verlangte. Alicia ging freiwillig mit ihm mit. Doch bevor sie diesen Dunklen Ort verließen tötete er den Händler und nahm das Gold wieder an sich.

Der Fremde stellte sich ihr als Rage Infernal vor und brachte sie auf sein Anwesen. Alicia staunte nicht schlecht als sie dieses sah. Sie rechnete damit das er sie im Stall oder im Kerker anketten würde, doch er brachte sie in ein sehr schönes Zimmer, dass sie an den Wald erinnerte der Nahe ihres Dorfes lag. Sie hatte noch kein vertrauen zu ihm, wusste sie doch nicht, was er mit ihr vor hatte. Als Rage das Zimmer in das er sie gebracht hatte verlassen hatte, wurde plötzlich ein ihr bekanntest Gesicht zu ihr ins Zimmer gebracht.

Es war Myria die sie nach all der Zeit problemlos wieder erkannte. Nach einiger Zeit kam ein Diener ins Zimmer und sagte sie sollten ins Bad gehen um dort zu baden. Alicia ging mit Myria mit und begegnete dann Felicia Alhmarunis. Doch sie weigerte sich ins Wasser zu gehen. Zu sehr hatte sie Angst, denn der schmierige Händler bei dme sie zuvor war, hatte sie so geschrubbt das sie davon kräftige krater am Rücken hatte außerdem war die kleidung die sie Trug viel zu eng um ihren Bauch geschnürt. Als auch rage ins Bad kam forderte er sie auf sich zu waschen und legte ein kleid auf einen Stuhl das er hatte extra für sie anfertigen lassen.

Doch Alicia weigerte sich weiterhin ins Wasser zu steigen. Nach einigem hin und her und einer Drohung von rage erklärte sie warum sie sich weigerte und brach dann in tränen aus. Rage der erst noch so grob zu ihr war und vor dem sie Angst hatte. Kümmerte sich schon fast liebevoll um sie un verpflegte ihre Wunden. Anschließend traute sich Alicia auch ins wasser zu steigen und sich zu waschen.


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!